Einzelansicht
  Lesung

Hannah Arendt. Die Biografie

Thomas Meyer | © Andreas Hornoff/Piper Verlag

Lesung und Gespräch mit apl. Prof. Dr. Thomas Meyer, München

Lokale Legende seit der Freiburger Studienzeit, nationale Kultfigur, moralischer Kompass ganzer Generationen – und deutsch-amerikanische Klassikerin der Philosophie des 20. Jahrhunderts: Fast 50 Jahre nach ihrem Tod gehört Hannah Arendt immer noch zu den meistgelesenen Denkerinnen überhaupt. Der renommierte Philosoph Thomas Meyer, Herausgeber der Studienausgabe ihres Werks, wirft einen neuen Blick auf die bewegte transatlantische Biografie Arendts und versucht, ihr Denken aus ihrer Zeit und ihrem Handeln zu verstehen. Für Hannah Arendt. Die Biografie konnte er viele bislang unbekannte Archivfunde auswerten – mit überraschenden Konsequenzen für unseren Blick auf die ikonische Intellektuelle. Arendts Schriften u?ber die „Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft“, über Antisemitismus („Eichmann in Jerusalem“), Flucht und Vertreibung sind von bleibender Gu?ltigkeit. Ist sie – so der Titel eines 2020 erschienenen Buches – aber immer noch die „Denkerin der Stunde“?
Thomas Meyer ist Philosophieprofessor an der LMU München und wählt einen radikal kühnen Ansatz für seine große Lebenserzählung.

Ticketreservierung hier.
Eintritt: € 8 / 5 (CSH-Mitglieder) / 3 (Studierende)
Veranstaltungssprache: Deutsch
In Kooperation mit dem Dokumentationszentrum Nationalsozialismus Freiburg & der Professur für Philosophie mit Schwerpunkt Gegenwart und Technik der Universität Freiburg


Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Peterhofkeller, Niemensstr. 10
Beginn:
Do, 25.Apr.2024 um 19:00