Einzelansicht
  Lesung

Der Wald

Eleanor Catton | © Murdo Macleod

Lesung und Gespräch mit Eleanor Catton, Auckland, Neuseeland

Idealistische Umweltaktivisten treffen in diesem epischen Öko-Thriller auf einen charismatischen Milliardär ohne Moral – Eleanor Catton lässt in ihrem neuen Roman Welten aufeinanderprallen und greift gekonnt die Themen unserer Zeit auf. Mit Humor, filmreifem Plot und einem furiosen Finale legt die Booker-Preisträgerin (Die Gestirne) einen Roman vor, der die Wucht der großen Shakespeare-Dramen und das feine gesellschaftliche Gespür von George Eliot in sich vereint: Cattons Heldin Mira Bunting ist die Gründerin einer Guerilla-Gardening-Gruppe namens Birnam Wood. Als sich an der Grenze des Legalen bewegender, philanthropischer Bund von Freund:innen pflanzt und erntet das Kollektiv, wo es niemand bemerkt: an Straßenrändern, in vergessenen Parks und vernachlässigten Hinterhöfen. Seit Jahren kämpft die Gruppe um ihr finanzielles Überleben. Dann stößt Mira auf eine Möglichkeit, das Projekt endlich langfristig rentabel zu machen: Ein Erdrutsch hat den Korowai-Pass geschlossen und die Stadt Thorndike abgeschnitten. Die Naturkatastrophe hat auch eine große Farm eingeschlossen, die scheinbar verlassen ist. Aber Mira ist nicht die Einzige, die sich für das Gebiet interessiert… Als Drehbuchautorin adaptierte Eleanor Catton ihren Roman Die Gestirne als TV-Serie und Jane Austens Emma als Kinofilm.

Eintritt: € 8 / 5 (CSH-Mitglieder)
Ticketreservierung hier.
Veranstaltungssprache: Englisch, ausgewählte Lesestellen in deutscher Sprache
In Kooperation mit dem Englischen Seminar der Universität Freiburg

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Max-Kade-Auditorium 1 | Bertoldstr. 17 (Alte Universität / Innenhof)
Beginn:
Do, 18.Apr.2024 um 19:00