Einzelansicht
  Ausstellung

Hometown

Snowcones, 1982 | © Barbara Peacock

Ausstellung bis 20. Dezember 2022

Der Bilderzyklus Hometown zeigt eine eindrückliche Zeitreise durch die Kleinstadt Westford in Neuengland. Zu sehen sind Paraden, Prom Queens und Community BBQs aus fast vier Jahrzehnten neben Teenagern auf Skateboards am Mobiltelefon und Familienpicnics. In Bildern aus Alltagssituationen und von großen Feierlichkeiten ihrer Heimatstadt fängt die Fotografin Barbara Peacock Momente von Poesie und Komik ein, die in ihrem zeitlichen Bogen über mehr als 30 Jahre einen nostalgischen Blick auf die schwindende Gemeinschaft einer Kleinstadt in den USA werfen.  
Barbara Peacock studierte an der Boston School of Fine Arts Malerei, Zeichnung und Bildhauerei und anschließend an der School of the Museum of Fine Arts, Boston, Film und Fotografie. Sie setzte ihre Leidenschaft für Dokumentarfotografie fort und studierte bei Mary Ellen Mark, Eugene Richards und Ernesto Bazan.
Seit mehr als 25 Jahren ist sie als Werbe- und Stockfotografin tätig. Zu ihren Kunden gehören unter anderem Disney, Tylenol und Kodak sowie große Zeitschriften wie Newsweek, Oprah und Parenting.

Die Ausstellung ist zu sehen bis 20. Dezember 2022.
Eintritt frei
Sprache: Englisch

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Carl-Schurz-Haus, Foyer, Eisenbahnstr. 62
Beginn:
Di, 18.Okt.2022 um 11:00
Ende:
Di, 20.Dez.2022 um 18:00