Einzelansicht
  Diskussion

The Black Experience: BPoC in Public Service

Podiumsdiskussion mit Armand Zorn, MdB, Frankfurt a.M., Dr. Sylvie Nantcha, Freiburg, Mirrianne Mahn, Frankfurt a.M. | Im Rahmen der Reihe "Transatlantic Tuesday"

Wie ist es als BPoC ein öffentliches Amt zu bekleiden? Wie gestaltet sich der Weg in die Politik für Menschen mit Migrationshintergrund? Sind die Auswahl- und Beförderungsverfahren durchlässig und fair? Bilden sich die unterschiedlichen Diversitätskampagnen unter den Repräsentant*innen ab oder sind sie lediglich öffentlichkeitswirksam, aber realitätsfern? Wir sprechen mit BPoCs im „Public Service“ über diese und weitere Fragen und möchten so ihre Stimmen stärken, Vielfalt sichtbar machen und eine Plattform für einen respektvollen und zum Nachdenken anregenden Dialog bieten.

Die Sprecher*innen:
Armand Zorn wurde 1988 in Jaunde, Kamerun geboren. Im Jahr 2000 zog die Familie nach Halle (Saale). Er studierte Volkswirtschaft, Wirtschaftsrecht und Politikwissenschaft in Halle (Saale), Paris, Chongqing (China), Konstanz und Bologna. Zorn war u.a. im Bundesministerium der Finanzen, in der Französischen Nationalversammlung sowie bei der Europäischen Kommission beschäftigt. Von 2015-2021 war er in Frankfurt als Unternehmensberater tätig und ist seit 2021 als Projektleiter verantwortlich für digitale Transformation und wirtschaftliche Nachhaltigkeit in der Entwicklungszusammenarbeit. Bei der Bundestagswahl 2021 wurde Armand Zorn für Franktfurt a.M. in den Bundestag gewählt, wo er im Finanzausschuss sowie im Ausschuss für Digitales sitzt. Außerdem wurde er Ende Januar 2022 zum stellvertretenden finanzpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion gewählt.

Dr. Sylvie Nantcha ist die Gründerin und Bundesvorsitzende von TANG - The African Network of Germany, berät die Bundesregierung in Migrationsfragen und setzt sich für die afrodeutsche Community ein. Sie wurde 1974 in Kamerun geboren und kam mit 17 Jahren nach Deutschland. In Freiburg studierte sie Germanistik, Romanistik und Sprachwissenschaft und promovierte in Germanistik. 2009 wurde sie als erste afrodeutsche CDU-Stadträtin in Freiburg und Deutschland gewählt. Im selben Jahr wurde sie als das erste afrodeutsche Mitglied in einen Landesvorstand der CDU gewählt. Nach zehn Jahren im Stadtrat ließ sich Frau Nantcha nicht mehr aufstellen, kämpft nun aber mit TANG weiterhin für ihre politischen Überzeugungen.

Mirrianne Mahn wurde 1989 ebenfalls in Kamerun geboren und wuchs im Hunsrück auf. Sie studierte Anglistik und Amerikanistik an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. 2020 trat Mahn der Partei der Grünen bei und beschloss, in der Kommunalpolitik aktiv zu werden. Inzwischen ist sie Stadtverordnete in Frankfurt für die Grünen und Vorsitzende des Kulturausschusses. Außerdem ist Mirrianne Mahn Referentin für Diversitätsentwicklung in den Darstellenden Künsten für junges Publikum bei Kinder- und Jugendtheater Zentrum der Bundesrepublik Deutschland.

Moderation: Aisha Camara, Frankfurt a.M.

Aufgrund der steigenden Zahlen an Corona-Neuinfektionen findet diese Veranstaltung anders als angekündigt nur online statt. Anmeldung via Zoom hier.

Eintritt frei
Veranstaltungssprache: Deutsch
Mit: DAI Sachsen & DAZ Stuttgart

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Online
Beginn:
Di, 22.Feb.2022 um 19:00