Einzelansicht
  Vortrag

Neue Regierung, neue Richtung? Die deutsch-amerikanischen Beziehungen fit für die Zukunft machen

© DGAP / Zsófia Pölöske

Gespräch mit Tyson Barker, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) | Im Rahmen der Reihe "Transatlantic Tuesday"

Die Ära Merkel: 16 Jahre, vier US-Präsidenten und 23 Reisen in die Staaten. Die kommende Bundesregierung wird die Chance haben, die Beziehung neu zu gestalten. Auch wenn sich der überstürzte Rückzug des transatlantischen Bündnisses aus Afghanistan und der Konflikt
um Nord Stream 2 gelegt haben, stehen Deutschland und die USA vor anderen dringenden Fragen, die die Beziehungen bis 2030 und darüber hinaus bestimmen werden: das neue strategische Konzept der NATO, technologische Herausforderungen, Cyber-Bedrohungen, der Klimawandel, globale Instabilität, Migration und der Großmacht-Wettbewerb mit China und Russland. Wo kann und sollte die nächste Bundesregierung neue Kooperationsfelder definieren? Welche Rolle spielt das Deutschland nach Merkel in Bidens Indo-Pazifik-Strategie? Wie werden die Folgen des übereilten Rückzugs aus Afghanistan die Sicherheitslandschaft verändern?

Veranstaltungssprache: Deutsch
Eintritt frei | Empfohlener Unkostenbeitrag: €5
Die Veranstaltung findet hybrid statt: Anmeldung für das Live-Event hier |
Hier gelangen Sie zum YouTube-Livestream.

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Carl-Schurz-Haus, Konferenzraum, Eisenbahnstr. 62
Beginn:
Di, 19.Okt.2021 um 19:00