Einzelansicht
  Diskussion

Earth Day: Black Forest Meets Yosemite

li.: Shelton Johnson © Craig Kohlruss, Fresno Bee, Associated Press; re.: Dr. Simone Stübner © Nationalpark Schwarzwald

Ein Gespräch zwischen Shelton Johnson, Yosemite National Park und Simone Stübner, Nationalpark Schwarzwald | Im Rahmen der Reihe "EUREKA! Ländle Meets California"

Im Zuge des weltweiten Aufschwungs von Umweltschutz-Aktivismus wurde der „Earth Day“ 1970 von US-Senator Gaylord Nelson ins Leben gerufen und fand mit 20 Millionen Teilnehmer*innen das erste Mal in den USA statt. Inzwischen feiern Menschen in mehr als 150 Ländern jedes Jahr am 22. April den „Earth Day“ und machen dabei auch auf regionale, nationale und internationale Umweltprojekte aufmerksam.  Nationalparks sind längst ein wichtiger Standpfeiler des Umweltschutzes und verdienen deswegen besonders am „Earth Day“ unsere Aufmerksamkeit. In den USA sind sie seit Beginn des 20. Jahrhunderts ein zentraler Bestandteil der nationalen Identität und zogen schon damals zahlreiche Tourist*innen an. In Deutschland hat sich das Konzept von Nationalparks erst in den 1970er Jahren etabliert, obwohl auch vorher Naturschutzgebiete geschaffen wurden.  Was haben Vertreter der unterschiedlichen Nationalparktraditionen sich zu erzählen?

Wie bewerten solche Fachleute das Zusammenspiel von Tourismus und Umweltschutz in ihren Nationalparks? In diesem Online-Event ermöglichen wir den transatlantischen Dialog zwischen einem Top-Ranger des 1890 entstandenen „Yosemite National Park“ und einer leitenden Mitarbeiterin des 2014 gegründeten Nationalparks Schwarzwald.  Shelton Johnson, seit 1994 Ranger im „Yosemite National Park“, begegnete in seiner Arbeit als Ranger bereits Berühmtheiten wie Barack Obama und Oprah Winfrey. Er setzt sich vor allem dafür ein, auch der afroamerikanischen Bevölkerung Nationalparks und die Verbindung zur Natur nahezubringen. Johnson verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Deutschland. Dort hatte er in den Alpen und im Schwarzwald seine ersten einschneidenden Naturerlebnisse. Seine Gesprächspartnerin Simone Stübner ist die Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit im Nationalpark Schwarzwald. Sie besuchte als Teil eines Austauschprogramms für deutsche Ranger auch den „Yosemite National Park“. Dieser Besuch beeindruckte sie zutiefst und inspirierte ihre weitere Arbeit.  Moderiert wird das Gespräch von Allison Wildman, Koordinatorin für „Governance and Social Innovation“ bei ICLEI Freiburg.

Anmeldung via Zoom Opens external link in new windowhier
Moderation: Allison Wildman, ICLEI Freiburg
Begrüßung: Meinrad Joos, Präsident des Schwarzwaldvereins und Patricia Lacina, U.S. Generalkonsulin, Frankfurt
Veranstaltungssprache: Englisch
Mit: DAZ Stuttgart, DAI Heidelberg, dai Tübingen, US-Generalkonsulat Frankfurt
Unterstützt von: Staatsministerium Baden-Württemberg

 

--------------------------------------------------------

 

A Conversation with Shelton Johnson, Yosemite National Park & Dr. Simone Stübner, Nationalpark Schwarzwald | Moderation: Allison Wildman, ICLEI Europe | Welcoming Remarks: Meinrad Joos, President of Schwarzwaldverein and Patricia Lacina, U.S. General Consul, Frankfurt | As part of the series "EUREKA! Ländle Meets California"


In the course of a worldwide upswing of environmental protection activism, U.S. Senator Gaylord Nelson established "Earth Day" on April 22, 1970. It is now celebrated annually by people in more than 150 countries, drawing attention to regional, national and international environmental projects. While national parks have been established as such environmental projects in the US since the end of the 19th century, the concept was not implemented in Germany until the 1970s. What are representatives of the different park traditions able to share with each other? How do such professionals evaluate the interplay between tourism and conservation in their national parks?

In this online event, we invite you to a transatlantic dialogue between a top ranger of "Yosemite National Park," established in 1890, and a senior staff member of the Black Forest National Park, established in 2014. Shelton Johnson, a ranger at "Yosemite National Park" since 1994, is particularly committed to introducing the African-American population to national parks and a connection to nature. He will be talking with Simone Stübner, the head of public relations at the Black Forest National Park. She visited "Yosemite National Park" as part of an exchange program for German rangers, which deeply impressed and inspired her. The conversation will be moderated by Allison Wildman, Coordinator for Governance and Social Innovation at ICLEI Freiburg.

Registration via Zoom Opens external link in new windowhere
Moderation: Allison Wildman, ICLEI Freiburg
Language of event: English
In Cooperation with: DAZ Stuttgart, DAI Heidelberg, dai Tübingen, US-Generalkonsulat Frankfurt
Supported by: Staatsministerium Baden-Württemberg

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Online
Beginn:
Do, 22.Apr.2021 um 19:00