Einzelansicht
  Special Event

Entfällt: Auswandererlieder

nach einer Idee von Herbert Schiffels, Freiburg

Die Veranstaltung muss leider entfallen.

Im 19. Jahrhundert wanderten viele Badener aus ihrer Heimat in die USA aus – auch in die Gegend der heutigen Partnerstadt Madison. Grund war zuerst die Massenarmut. Sie konnten meist nur ihre vertrauten Lieder voller Sehnsucht und Hoffnung mitnehmen.
Dazu kamen die „Forty-Eighters“ – die Revolutionäre, die die deutsche Republik 1848 erreichen wollten – und als „Hochverräter“ in die USA fliehen mussten und dort ein ganz anderes und unsicheres Leben als Immigranten anfingen.
Beide Gruppen stellen wir in den Mittelpunkt:

  • Student*innen der macromedia Hochschule haben die Liedtexte der Auswanderer in zeitgemäße Formen gebracht – von Rock zu Rap und Balladen,
  • Schüler*innen des Leistungskurses Geschichte am Berthold-Gymnasium (BG) haben die Briefsammlung des Freiburger Revolutionärs Andreas Rübelmann, der vor 120 Jahren in den USA als reicher Farmer starb, ausgewertet und in biografische Szenen umgewandelt. Dieser „Andrew Rubelman“ hatte noch fast 70 Jahre lang Briefkontakt zu seiner Familie in Denzlingen.
  • Der Leistungskurs Bildende Kunst des BG stellt den Bezug zu Einwandern nach Freiburg heute her – eine bunte Stadt mit 900-jährigem Jubiläum: „Neue Freiburger“ werden von ihnen in Wort und Bild vor und während der Aufführung in künstlerischen Porträts sichtbar und sich mit den „alten“ badischen Auswanderern wie Carl Schurz, Hecker, Rotteck und Rübelmann verbinden

Um die Abstandsregeln einhalten zu können, buchen Sie bitte vor Ihrem Besuch hier (Reservierung ab 5.10. möglich) einen Platz.
Eintritt frei; Veranstaltungssprache: Deutsch
Mit: Freiburg-Madison-Gesellschaft e.V.

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Wodan Halle, Leo-Wohleb-Str. 4
Beginn:
Mi, 21.Okt.2020 um 17:00