Einzelansicht
  Special Event

Entfällt: Astronautennahrung: Houston, der Krabbencocktail ist alle

© Ferdinand Dyck

Talk & Tasting mit Ferdinand Dyck, Berlin

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung mit Ferdinand Dyck leider entfällt.

Wie sehr die Apollo-11-Mission die Menschen überall auf der Erde in Bann gehalten haben muss, vermittelt sich noch heute, 50 Jahre nach der Mondlandung, eindrücklich. Dass sich, gemessen an der unglaublichen Menge an Blogeinträgen und NASA-Presseerklärungen zum Thema, so viele Leute auch für das karge Essen begeistern, das die Astronauten im All zu sich genommen haben, ist schon etwas mysteriöser. Ein Fläschchen Kochsalzlösung, ein Stapel Tortillafladen, ein Plastikbeutel gefüllt mit Shrimps in Cocktailsauce, vier Beutel mit Rindergulasch, Kartoffelbrei, Preiselbeeren und Applesauce: Solche Gerichte hatten Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins 1969 tatsächlich dabei. Keines verspricht eine große kulinarische Verheißung, zugegeben. Aber dieser Workshop mit Kostproben wie etwa intergalaktischen Tuben-Pürees vermittelt doch viele spannende, oft auch kuriose Eindrücke von einem durchaus nicht zu unterschätzenden Aspekt der Raumfahrt und seinen kulinarischen und technologischen Herausforderungen.
Ferdinand Dyck studierte Politik in Frankfurt/Main und Berlin, nach dem Diplom besuchte er die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg. Eher durch Zufall landete er anschließend im Lebensmittel-Journalismus. Seit 2015 arbeitet er als freier Journalist etwa für GEO, das ZEITmagazin, Beef!, essen & trinken und Neon.

Anmeldung erforderlich bis 27.11.: programm@carl-schurz-haus.de
Eintritt inkl. Kostproben: € 15 / 12 (Studierende) / 10 (CSH-Mitglieder)
Veranstaltungssprache: Deutsch

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Beginn:
Mi, 04.Dez.2019 um 19:00