Einzelansicht
  Vortrag

When They See Us & der Rassismus im US-amerikanischen Justizsystem

Foto: Alice Hasters, © H.Henkensiefken

Vortrag aus der Reihe "Televisionary: Amerika in Serie" mit Alice Hasters, Berlin

19. April 1989, New York City, Central Park. In dieser Nacht kommt es zu einem schrecklichen Verbrechen. Eine junge Joggerin wird aufgefunden: blutüberströmt und halbtot. Sie wurde vergewaltigt und überlebt nur knapp. Die Täter scheinen schnell festzustehen. Vier afroamerikanische Teenager und ein Latino: Korey Wise, Antron McCray, Yusef Salaam, Raymond Santana, Kevin Richardson. Sie werden auf der Wache festgehalten, getrennt voneinander, ohne Eltern, ohne Anwalt; sie dürfen nichts essen, sie dürfen nicht auf die Toilette. 48 Stunden später haben vier von ihnen ein erzwungenes Geständnis abgelegt. Die Zeitungen nennen sie nur noch die Central Park Five. Donald Trump schaltet Anzeigen, in denen er die Todesstrafe für die Jungs fordert. Alle werden zu hohen Gefängnisstrafen verurteilt. Doch 22 Jahre später stellt sich heraus: Sie waren unschuldig. Wie es zu dieser Ungerechtigkeit kam, das erzählt nun die vierteilige Netflix-Serie When They See Us. Die Filmemacherin Ava DuVernay begleitet die fünf Jungs vom Tag der Tat bis zum Freispruch. Doch sie erzählt noch viel mehr: von Rassismus im US-amerikanischen Justizsystem. Alice Hasters hat sie gesehen und kann uns mehr darüber erzählen.

Im Anschluss an den Vortrag wird eine Folge der Serie gezeigt.
Dazu gibt es Popcorn & Coke.
Eintritt frei
Veranstaltungssprache: Deutsch, Episode in OV
Mit: Here & Black

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Beginn:
Do, 14.Nov.2019 um 19:00