Einzelansicht
  Konzert

Happy Birthday, George Crumb!

© Anke Nevermann

Konzert mit der Holst Sinfonietta, Denzlingen

Eine musikalische Würdigung zum 90. Geburtstag: George Crumb hat es wie kein anderer geschafft, mit Klängen und der Atmosphäre seiner Musik Zuhörer*innen in seinen Bann zu ziehen – in eine Welt voller Magie und Geheimnisse.
Die Klammer dieses Konzertprogramms sind zwei Vokalwerke, die die zwei repräsentativen Kammermusikwerke und ein Werk für Solocello seiner bedeutendsten Schaffensperiode umrahmen. Die Three Early Songs verführen durch postimpressionistische Klanglichkeit und romantischen Duktus. Die Sonata for Cello (1955) geht stilistisch in die klassische Moderne und verhehlt nicht die Nähe zu Vorbildern wie Bartók oder Kodaly. Die Eleven Echoes of Autumn (1966) sind ein Werk der Reifezeit. Hier hört man den typischen Crumb: Ungewöhnliche Spieltechniken auf jedem Instrument, Pfeifen, szenische Ideen und eine Vorliebe für geheimnisvolle und nächtliche Atmosphäre. Vox Balaena – die Stimme des Walfisches – ist eines der beliebtesten und meist aufgeführten Werke Crumbs. Night of the Four Moons schrieb Crumb während des ersten bemannten Raumflugs von Apollo 11 im Jahre 1969. Das Betreten des Mondes durch den Menschen hat die Weltsicht verändert, doch für George Crumb behält der Mond seinen Mythos als unerreichbar und fern. Das Werk ist ein poetischer Tribut an den Mond.

VVK: BZ-Kartenservice, reservix.de
Eintritt: € 19 / 12 (ermäßigt)

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
SWR Studio Freiburg, Schloßbergsaal, Kartäuserstr. 45
Beginn:
Di, 05.Nov.2019 um 20:00