Einzelansicht
  Vortrag

Mensch Mutta. Ein halbes Leben in der DDR. Alltags- und Frauengeschichten

Vortrag aus der Rehe "DDR um 6: Zeitreise in ein untergegangenes Land" erzählt von Katharina Thoms, SWR, Stuttgart

DDRLeben. DDRLeiden. Die Auseinandersetzung mit der Geschichte der DDR; sie bleibt auch dreißig Jahre nach der Friedlichen Revolution notwendig. Der Blick auf die SED-Diktatur, das Leben der Menschen in der DDR scheint allzu oft von Unwissenheit geprägt. Die Zeitreise in die deutsche Vergangenheit möchte Ereignisse und Menschen aus 40 Jahren DDR in Erinnerung rufen und diff erenzierte Antworten auf die Fragen geben: Wie wurde regiert und wie haben die Menschen in der DDR mit Spreewald-Gurken, Stasi und Stacheldraht gelebt? Was haben die Menschen geleistet und wie haben sie ihren Alltag organisiert, der ja auch durchaus glücklich sein konnte. Was haben die Menschen mit dem Ende des sozialistischen Experiments verloren oder gewonnen? Und was hat das mit „dem Osten“ gemacht und welche Auswirkungen von Pegida bis zum Wahlverhalten im wiedervereinigten Deutschlands lassen sich darauf zurückführen?

Eintritt frei
Veranstaltungssprache: Deutsch
Mit: Landeszentrale für politische Bildung, Colloquium politicum

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Landeszentrale für politische Bildung, Außenstelle Freiburg, Bertoldstr. 55
Beginn:
Di, 05.Nov.2019 um 18:15