Einzelansicht
  Vortrag

Walt Whitman - Demokratie als Alternative

Vortrag mit Derk Janßen, Freiburg

Walt Whitman (1819-92) gilt als der bedeutendste amerikanische Lyriker der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Seine Gedichtsammlung Grashalme erlangte Weltruhm: Gedichte in freier, ungebundener Versform, zugleich körperlich, weltgewandt, eine Feier des Lebens. Doch Whitman war auch Gesellschaftskritiker, politischer Denker, eine Stimme in der Diskussion um die soziale Zukunft der amerikanischen, der westlichen Lebensform: Sein großer Essay Democratic Vistas (1871) legt Zeugnis davon ab. Whitman exploriert darin „Demokratie und modernes Leben“, proklamiert einen unbedingten Vorrang der Kultur vor der Wirtschaft („dieses alles verschlingende moderne Wort“), inauguriert eine humane Politik des „Personalismus“ und sieht die Gleichstellung der Frau in allen Bereichen des öffentlichen Lebens. Thomas Mann bekannte sich 1922 in Von deutscher Republik mit den Demokratischen Ausblicken erstmals öffentlich zur Weimarer Republik. Derk Janßen, Verleger und Herausgeber einer neuen deutschen Übersetzung der Democratic Vistas, wird aus dem Essay lesen, Whitmans demokratischen Humanismus umreißen und erläutert Thomas Manns demokratische Konversion. Passagen aus Democratic Vistas werden von Francesca Carlin im englischsprachigen Original gelesen.


Kartenreservierung: programm@carl-schurz-haus.de
Eintritt: € 5 / 3 (Studierende) / frei (CSH-Mitglieder)
Veranstaltungssprache: Deutsch

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Beginn:
Di, 28.Mai.2019 um 19:30