Einzelansicht
  Ausstellung

Erich Hartmann - Poetry of Daily Life

Ruth at the window, Pau, France, 1979 © Erich Hartmann Estate / Magnum Photos / courtesy CLAIR gallery

Ausstellungseröffnung mit einer Einführung von Anna-Patricia Kahn, Kuratorin

In seinem den Betrachter mit ganz eigentümlichem Charme fesselnden Fotozirkel Poetry Of Daily Life enthüllt der große „Gentleman der Fotografie“, Erich Hartmann, die versteckte Schönheit im Gewöhnlichen und die leise Würde in unseren täglichen Routinen. Das Carl-Schurz-Haus zeigt zum 20. Todestag des Präsidenten der legendären Pariser Foto-Agentur Magnum 35 vom Künstler von Hand entwickelte Vintage-Prints in Schwarz-Weiß aus seinen Jahren in den USA. Mit 16 fl üchtete der 1922 in München geborene Hartmann vor den Nazis nach New York. Dort arbeitete der Jugendliche in einer Textilfabrik, später kämpfte er mit den Amerikanern gegen die Wehrmacht. Bahnbrechend und weltweit bekannt wurde in den 1970er Jahren Hartmanns Verbindung von Techniken des dokumentarischen Fotojournalismus, den seine Agentur-Kollegen Robert Capa und Henri Cartier-Bresson berühmt machten, mit der aufstrebenden Industrie-Fotografie. Erich Hartmann schuf ein umfassendes künstlerisches Werk von reiner, tiefer Poesie und augenblicklich aufscheinender Klarheit, in dem er bildhaft erkundete, wie sich der Mensch in Beziehung setzt zu seiner Lebens- und Arbeitswelt.


Ausstellung bis 12. Juli 2019
Öffnungszeiten: Mo-Fr, 9-18 Uhr & Sa, 11-15 Uhr
Eintritt frei; Veranstaltungssprache: Deutsch

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Carl-Schurz-Haus, Foyer, Eisenbahnstr. 62
Beginn:
Do, 16.Mai.2019 um 19:00
Ende:
Fr, 12.Jul.2019 um 18:30