Einzelansicht
  Special Event

Thomas Mann in Amerika

© ETH-Bibliothek Zürich, Thomas-Mann-Archiv / Fotograf: Unbekannt / TMA_2412

Exkursion zur gleichnamigen Ausstellung im Deutschen Literaturarchiv Marbach

Anschließend an den Freiburger Besuch des Lieblingsenkels des Nobelpreisträgers, Frido Mann, im Februar und auch im Rahmen der Neueröffnung von Thomas Manns Villa in Los Angeles als transatlantischem Kulturzentrum der Bundesregierung bieten wir eine begleitete Bus-Exkursion ins Deutsche Literaturarchiv Marbach an: Dort zeigt die bedeutendste Sammlung von Originalexponaten deutschsprachigen literarischen Schaffens noch bis Juni die Monumentalschau Thomas Mann in Amerika. Als das nationalsozialistische Deutschland das alte Europa ins blutige Chaos stürzte, wurde die „Neue Welt“ zur Heimat des Dichterfürsten. „Goethe in Hollywood“ nannte treffend der New Yorker den an die Westküste geflohenen Autor der Buddenbrooks. Die begeistert in der Presse besprochene Marbacher Ausstellung fragt anhand einmaliger Exponate nach den Folgen, die das amerikanische Exil für Thomas Mann hatte. Sie zeigt einen Schriftsteller, der inbrünstig für die Demokratie kämpfte, der sich für Frieden und Humanität einsetzte und der in der Krise seines Lebens zu einer politischen Poetik fand.


Mit einer Führung in deutscher Sprache; es bleibt nach der Führung um 13 Uhr noch Zeit zur freien Verfügung.
Anmeldung erforderlich bis 23.04.: programm@carl-schurz-haus.de
Eintritt: € 45 / 40 (CSH-Mitglieder) inkl. Busfahrt & Führung
Veranstaltungssprache: Deutsch

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Abfahrt: Konzerthaus Freiburg, Konrad-Adenauer-Platz 1
Beginn:
So, 05.Mai.2019 um 09:30