Einzelansicht
  Vortrag

Die neuen Politikvermittler Amazon, Sky, Netflix & Co.: Fiktionen statt Fakten in Fernsehserien

Vortrag aus der Reihe "Politik und Medien: ein schwieriges Verhältnis?" mit Prof. Dr. Anja Besand, Dresden

Fernsehen war gestern. Serien sind (immer noch) heute. Serien sind Kult. Binge Watching, Komaglotzen oder Spoilern sind neue Phänomene eines kulturellen Trends, auch Serienmarathon genannt. Was bedeutet die Fiktionalisierung von Fakten für die historisch-politische Bildung, wenn Amazon, Sky, Netflix&Co. den Nationalsozialismus oder die US-amerikanische Politik in dramatisierter (Serien-)Form über ihre Streamingdienste vermitteln? Welche Auswirkungen auf unsere Vorstellungen von Geschichte und Politik hat es, wenn Bilder von machthungrigen, korrupten und zynischen Politikerinnen und Politikern gezeichnet werden und die historischen Fakten in den Serienhandlungen keine Rolle mehr spielen?

Prof. Dr. Anja Besand, Technische Universität Dresden im Streitgespräch mit Karolina Meta Beisel, Süddeutsche Zeitung, München.

Eintritt frei
Veranstaltungssprache: Deutsch
Mit: Landeszentrale für politische Bildung, Colloquium politicum, Amazon

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
HS 1199, KG I der Universität
Beginn:
Fr, 08.Dez.2017 um 20:00