Einzelansicht
  Vortrag

Entfällt! Zwischen Reformationsjubiläum und Weltkrieg: Das deutsche Luthertum in den USA im Jahr 1917 (und danach)

© Jan Stievermann

Vortrag aus der Reihe "Luther in Amerika" mit Prof. Dr. Jan Stievermann, Heidelberg

Der Vortrag mit Prof. Dr. Stievermann entfällt leider!

Der Vortrag wird anhand der Reformationsfeierlichkeiten 1917, dem Jahr des Eintritts der USA in den Ersten Weltkrieg, die Situation der deutschen Lutheraner in Amerika am Beginn des 20. Jahrhunderts aus historischer Perspektive beleuchten. Im Zentrum wird dabei die Frage stehen, wie die unterschiedlichen lutherischen Kirchen bzw. Gruppierungen im Luthergedächtnis ihre religiöse und kulturelle Identität im Verhältnis zur anglo-amerikanischen Mehrheitsgesellschaft einerseits und zur alten Heimat andererseits interpretierten, und welche politischen Implikationen dies hatte. Davon ausgehend wird dann die weitere, sehr komplexe und spannungsreiche Entwicklung des Luthertums in den USA bis in die heutige Zeit betrachtet.
Prof. Jan Stievermann studierte 1996-2001 Amerikanistik, Neuere Geschichte und Germanistik in Tübingen und Dublin. In Tübingen promovierte er 2005 im Fach Amerikanistik. 2011 nahm er den Ruf an die Universität Heidelberg an.

Eintritt frei
Veranstaltungssprache: Deutsch
Mit: Landeszentrale für politische Bildung, Colloquium politicum, Theologische Fakultät der Uni Freiburg, Evangelisches Stadtdekanat Freiburg

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Hörsaal 1098, KG I der Universität
Beginn:
Mi, 03.Mai.2017 um 20:15